Heft 3/2022

MEERZEIT BÜSUM
Direkt in den Deichkörper gebaut wurde bereits zur damaligen Zeit die Topographie genutzt; die Badegäste können von der Badeebene aus auf die Nordsee blicken. Im Urzustand war dieses Becken das einzige Badeangebot. An dem Deichfuß war ein Aquarium beherbergt; das Obergeschoss hatte neben der Betriebsleiterwohnung ein externes Restaurant inne.
Im weiteren Verlauf wurde das Objekt 1984 um ein Bewegungsbad im Südwesten, der Nordsee zugewandt, ergänzt. Ebenso wurde im Norden ein Kinderbecken erstellt. In diesem Zusammenhang wurde im Obergeschoss eine Saunalandschaft realisiert, welche ebenfalls einen Ruheraum und Freisitz im Dachgeschoss aufgewiesen hat.

Abonnieren Sie SBF-Bauten

Emser Thermenhotel in
– Bad Ems

ZUM ARTIKEL

Meerzeit
– Büsum

ZUM ARTIKEL

Restaurierung des historischen
Stadtbads von – Straßburg

ZUM ARTIKEL